'

Statement

Strassberg Valerie

Fremdenführerin

Was verbindest Du mit Tatjana Lackner?

Eine Frau, die weiß was sie will und es tut.

Eine Chefin, die alles für ihr Unternehmen gibt und es mit Fürsorge pflegt.

Eine Frau, die ihre Marke ohne Scheu verkauft.

Ein humorvoller Mensch.

 

Warum hast Du Dich für das Training an der Schule des Sprechens entschieden?

Zuerst wirkte die Internetpräsenz und der Erstkontakt  am Telefon - professioneller als jene ähnlicher Anbieter.

Da ich eigentlich schon eher mit der Ausbildung  beginnen wollte, habe ich beobachtet, dass sich das Angebot an Kursen mit den Jahren erweitert hat, was ich auf deren guten Erfolg  und die Zufriedenheit der Schüler zurückführte.

Zugleich war es für mich ein Zeichen, dass sich in der Schule Dinge entwickeln können und Veränderungen möglich sind.
Ich dachte, dass dazu viel Begeisterung  und Motivation für die Sache nötig sei und diese Vermutung hat sich für mich bei Tatjana Lackner und allen Trainern absolut bestätigt.

 

Wie gut hast Du Dich von Deinen Trainern betreut gefühlt?

Bei allen Trainern hatte ich das Gefühl, es mit sehr kompetenten Lehrern zu tun zu haben, die Fehler sofort hören/sehen/spüren und verständlich vermitteln, wie das Ideal / die Verbesserung erarbeiten werden kann.

Dabei wurde auch klar – obwohl nicht direkt ausgesprochen, dass das selbständige Üben unerlässlich ist!

 

Welchen Nutzen konntest Du aus Deinem Training ziehen?

 


 

Die Teilnahme an diesem Training war sehr aufschlussreich, da ich zum ersten Mal bewusst den strukturellen Aufbau einer Moderation gelernt habe und ich von Moderation als Ganzes jetzt ein ganz anderes Bild habe.

Tatjana Lackner ist eine wunderbare Trainerin - klar in ihren Erklärungen und Vorgaben, und punktgenau was ihr Feedback betrifft. Zudem ist sie so sympatisch, dass ich mich nur ganz wenig
vor der Übung vor der Gruppe gefürchtet habe. Bestimmt könnte ich bei Wiederholung derselben Übung mit Hilfe des Feedbacks das nächste Mal eine Verbesserung erreichen.

Ich freue mich auf die nächste Unterrichteinheit.

Referenzen