'

Statement

Ginzel Marianne

AHS Lehrerin für Sport und Psychologie/Philosophie

Der Tonstudio Workshop war eine ganz ganz tolle Erfahrung! Das Workshop-Team war total lieb aber auch sehr ehrlich mit uns und ich glaube alle hatten viel Spaß.
 

Der Workshop mit Hans Georg Heinke war einer der besten Workshops überhaupt! Aus der Praxis für die Praxis! Wieviel ich davon derzeit umsetzen kann, weiß ich noch nicht. Er hat mich sehr ermutigt, sprachliche Herausforderungen anzunehmen und mein Können und Wissen nicht unter den Scheffel zu stellen. Ich würde diesen Workshop auf jeden Fall weiterempfehlen! 
 

Der Workshop mit Kia Böck war spitze! Sie überzeugt mit Ihrem umfallenden Wissen, mit vielen Übungen und wertvollen Tipps. Durch ihre sympathische Art war es möglich vier Stunden lang bei der Sache zu bleiben. Der Workshop war äußerst professionell, auf vielen Ebenen (kognitiv, emotional, visuell..) ansprechend und hat sehr viel Spaß gemacht. Kia Böck hat einen super Überblick gebracht, den ich ausdrucken und an die Pinnwand heften werde. 
Super empfehlenswert für mich als Anfänger, aber auch für Könner!
 


Statement zu unserem Rhetorik Spin Training mit Nika Triebe

Nika Triebe ist wie ein sonniger Herbsttag. Sie strahlt Kompetenz aus und wärmt die Stimmung mit ihrer lockeren Art. Ihre Spin Trainings sind geprägt von routiniert angewandtem Fachwissen, das in individuell simulierten Sprechsituationen erprobt wird. Beim Ausprobieren spezieller Techniken wird durch die unmittelbare und persönliche Rückmeldung die Wirkung auf andere sichtbar und ein Lernprozess kann beginnen.

 


Statement zu unserem Rhetorik Spin Training mit Tatjana Lackner

Tatjana Lackner ist eine inspirierende Persönlichkeit, die blitzschnell Situationen erfasst und analysiert. Mit viel Witz, Charme und Provokationen macht sie den Teilnehmenden ein rhetorisches Neuland schmackhaft. Ihre kommunikativen Leckerbissen motivieren jeden Einzelnen - ganz persönlich - neue Wege zu wagen.

 

 


 Was verbindest Du mit Tatjana Lackner?

Sie ist ....

 


Warum hast Du Dich für das Training an der Schule des Sprechens entschieden?
Mein Wunsch nach Weiterbildung und Veränderung ist in den letzten Jahren immer stärker geworden. Monatelang habe ich überlegt was ich zusätzlich oder nebenbei machen könnte.

Mein Interesse an der Sprecherausbildung wurde durch eine Lehrerfortbildung im Dezember 2013 zum Thema „Stimme“ geweckt.

Nach dem Vergleich mit anderen Instituten hat die „Schule des Sprechens einen besonders kompetenten und professionellen Eindruck gemacht. Bei der „Schnupperstunde“ ist meine Entscheidung für die Schule des Sprechens getroffen worden und ich bin nicht enttäuscht worden.

Wie gut hast Du Dich von Deinen Trainern betreut gefühlt?
Bei den Einzelcoachings hatte ich viel Freude und immer auch schon Vorfreude auf die nächste Stunde. Ich habe immer mehr gemerkt, was für ein Potential in einer Stimme stecken kann und wieviel man durch den bewussten Einsatz von Sprache und Stimme erreichen kann.

Welchen Nutzen konntest Du aus Deinem Training ziehen?
Durch das größere Wissen über körpersprachliche Wirkungen, Aussprache und über Sprachregelungen habe ich mehr Sicherheit beim Sprechen und Auftreten bekommen.

Die größere Sicherheit hat mir bei den herausfordernden Aufgabenstellungen der Spins geholfen:
Die teilweise schwierigen, aber lösbaren Übungen und das unmittelbare persönliche Feedback haben mir das Da-Sein meiner inneren Stärke bewusst gemacht.
Dieses Bewusstsein und das Wissen von meiner Wirkung auf andere hat mein Selbstbewusstsein gestärkt und meine Selbstpräsentation verändert.
Ich habe gelernt andere Redner kompetenter zu beurteilen: deren sprachliche Gewandtheit und dem bewussten Einsatz von Status (-Symbolen)

 

 

 

 

 

 

 

 

Referenzen