'

Statement

BRG X Laaerbergstra├če

Schülerworkshop mit Wolf-Christian Puchner am 17.06.2014

O-Töne:

Judith: Die Stunde war total mitreißend! Ich hab‘ jetzt vor, meine Art des Sprechens zu verbessern, um mehr Menschen für meine Referate und Vorträge zu begeistern.

Dominique: Die Stunde in der Schule des Sprechens war sehr unterhaltsam und informativ, wir haben sehr viel über Körpersprache gelernt, und Wolf Christian Puchner war sehr freundlich und lustig.

Anna: Mich hat die Art beeindruckt, wie Sie (Wolf Christian Puchner) gesprochen haben. Egal, worum es ging, Sie haben es fast immer geschafft, dass alle zuhören und nichts anderes daneben tun.

Camelia: Es war sehr witzig, und ich habe gelernt, wie man redet, damit andere Menschen aktiv zuhören.

Belma: Mein Besuch in der Schule des Sprechens hat sich wirklich gelohnt! Der Vortrag war sehr amüsant und lustig – ich habe viel Neues gelernt, aber auch riesigen Spaß gehabt.

Grazie: Die Stunde mit Wolf Christian Puchner war lustig, informativ und hilfreich. Ich konnte viele Tipps für ein selbstbewusstes Auftreten mitnehmen.

Sophie: Die Stunde war sehr spannend, wir haben wichtige Informationen über das richtige Sprechen erhalten, darüber, wie wir die Zuhörer dazu bringen, uns ihre komplette Aufmerksamkeit zu schenken, auch wenn der Inhalt sie nicht besonders interessiert.


Roswitha Trimmel
Lehrerin

Liebe Tatjana,
nochmals vielen Dank für die herzliche Aufnahme und die spannende Präsentation! Meine SchülerInnen waren begeistert.

Ein kleiner Querschnitt:

Was verbindet ihr mit Tatjana Lackner?
"Ich finde sie sehr selbstbewusst, unterhaltsam und sympathisch, bewundere ihre Art zu unterrichten, weil ich einfach ununterbrochen zuhören musste." (Lena)
"Eine lustige, nette und intelligente Frau, die mit viel Humor und Ehrlichkeit unterrichtet." (Michael)
"Tatjana Lackner ist die Fröhlichkeit in Person. Sie schafft es, gute Unterhaltung mit einem hohen Lernfaktor zu vereinen." (Benjamin)


Welchen Nutzen konntet ihr aus den gegebenen Impulsen und Tipps ziehen?
"Ich weiß jetzt, wie man ein Referat gut einleitet und die Zuhörer für sich gewinnt." (Anna)
"Ich achte jetzt mehr auf meine Aussprache." (Miriam)
"Ich habe gehört dass ich monoton rede und meine Stimmmodulation variieren muss." (Stefan)


Aus Platzgründen ist es nicht möglich, jedes einzelne Statement wiederzugeben, aber dieser Lehrausgang war definitiv das Highlight des bisherigen Schuljahres.

Referenzen