'

Statement

Abel Fiona

Übersetzerin

Der Workshop mit Frederik Beyer hat mir sehr geholfen die Scheu vor Nachrichten abzulegen. Jetzt macht es mir sogar Spaß den Wetterbericht vorzutragen. Die Herangehensweise an die Meldungen wurde gut erklärt und alle Fragen so gut beantwortet, dass ich mir wünsche, dass es bald wieder so einen Workshop gibt.

Sofort würde ich diesen Workshop empfehlen, denn ich habe in kurzer Zeit sehr viel gelernt und neue Zugänge zur Präsentation von Texten bekommen, als ob ich einen Schlüssel in die Hand bekommen hätte, um im Turm des Wissens wieder eine Tür aufsperren zu können.


Ich bin sehr begeistert von dem Workshop mit Peter Faerber. Die Gelegenheit zu haben unter Fachkundiger Anleitung Werbungenzu Sprechen, Aufzunehmen und gleich Feedback zu bekommen war mir einegroße Hilfe. Schade nur, dass ich erst jetzt diesen Workshop besuchthabe. Es sollte fast Pflicht sein diesen Workshop noch vor derZwischenprüfung zu besuchen - da es die Gattung Werbung leichterverständlich macht. Mit den Kolleginnen die Werbungen zu sprechen istviel leichter als in den Einzelstunden - der "Kampf" ums Mikrofon warauch eine neue Erfahrung für mich, die mir persönlich aber sehrgeholfen hat. Werbung hat nun den Schrecken für mich verloren. Die Erklärungen und Regieanweisungen vonPeter Färber waren schnell umsetzbar und haben sich eingeprägt. Daherkann ich jedem den Besuch dieses Workshops nur ans Herz legen.


Im Workshop mit Fritz von Friedl hatte ich nun erstmals die Gelegenheit Werbung zu lesen. Das war eine sehr interessante Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. Auch habe ich viel über die Arbeit vor dem Mikrofon gelernt - über den gekonnten Einsatz meiner Stimme.Den Workshop würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen!


Der Workshop bei Pamela Grün war der Beste, den ich bisher besucht habe. In lockerer Atmosphäre, mit viel Spaß und viel Input sind die vier Stunden wie im Flug vergangen. Einmal die Luft in so einem Studio unter Fachkundiger Anleitung zu Schnuppern, war ein Erlebnis und ich denke, jeder Sprechling sollte so diesen Workshop besuchen, wenn er sich für Moderation interessiert.


Der Workshop mit Hans Georg Heinke ist sehr zu empfehlen, besonders für Sprechschüler, die noch Probleme mit der Textgattung "Nachrichten" haben. Die Zeit verging unglaublich schnell und dabei habe ich viel gelernt. Nachrichten selbst zu verfassen und gleichzeitig darauf zu Achten, mir sprachlich nicht selbst ein Bein zu stellen, war spannend und interessant. Dr. Hans Georg Heinke hat uns die Freude am Präsentieren von Nachrichten vermittelt. Diese Freude ist ansteckend! Seine Ausstrahlung und Kompetenz ist die Basis für die angenehme Atmosphäre im Workshop. Und es ist mir klar geworden, welche Aufgaben ein Nachrichtensprecher wirklich hat und welche Verantwortung.

Und die Erklärung, es reicht nicht nur die Suppe zu kochen und anzurichten, sondern man muss sie jedem Einzelnen auch servieren - also jede Nachricht so präsentieren, als ob ich jeden Hörer persönlich einlade das Dargebotene zu hören und wahrzunehmen, hilft mir sehr bei der Präsentation der Nachrichten.


Der Sprechermarketing-Workshop mit Tatjana Lackner war sehr informativ. Ich habe viel über die Arbeit an sich und über die Möglichkeiten als Sprecherin zu arbeiten erfahren, wie die Marktsituation ist und wie ich die für mich geeignete Nische finden kann, um mich zu profilieren. Die Anregungen bezüglich einer Homepage und was darauf zu finden sein sollte, war eine große Hilfestellung.

Es ist mir klar geworden, es reicht nicht nur eine gute Sprecherin zu sein, ich muss mich selbst gut präsentieren und auch ein Interesse für Technik und den Umgang mit eben dieser entwickeln.

Die Sprecherausbildung ist nicht nur das Erlernen der Technik, sondern auch der richtigen Atmung, eine Schulung der Persönlichkeit. Bisher habe ich sehr viel an Selbstbewußtsein dazubekommen, einfach durch die Gewissheit, ich kann mit meiner Stimme, dank der Schulung, Bilder beim Zuhörer erzeugen ohne dass er ein reales Bild zu sehen bekommt. Die Wirkung der Worte, durch den gezielten Einsatz der Agogik, ist eine ganz andere. Die Ausbildung ist der Erste Schritt um in diesem Genre Fuß zu fassen, aber es liegt an mir und meinem Engagement, ob dieses Vorhaben gelingt oder nicht. Durch den Besuch des Workshops bekommt man Tools in die Hand die ein Schlüssel zum Erfolg sind. Das ist mir durch den Besuch dieses Workshops bewusst geworden.


Es war gut wieder einmal ein paar neue Aufwärmübungen zu lernen, andere zu wiederholen, die in Vergessenheit geraten waren. Obwohl ich diesen Workshop mit Susann Lefèvre schon einmal Ende Oktober besucht habe, habe ich nun noch mehr mitnehmen können. Die Zusatzunterlagen sind sehr hilfreich und viele der kleinen Unsicherheiten bezüglich der Regeln und Ausnahmen in der
Sprechtechnik sind nun geklärt und klar. Auf jeden Fall kann ich diesen Workshop nur empfehlen! Besonders vor der Prüfung hilft der Besuch die Nerven zu beruhigen!

Jederzeit würde ich diesen Workshop empfehlen. Die Fragen, die aufgetaucht sind, wurden schnell und zur vollkommen Zufriedenheit beantwortet in einer entspannten und ruhigen Atmosphäre, in der es sich leicht lernen lässt. Auch die Hinweise für die Prüfung und auf allgemeines Verhalten bezüglich Sprechen sind sehr dienlich.

Referenzen