'

Statement

WeiƟ Michaela

Die Schule des Sprechens ist mit ihrer Gallionsfigur Tatjana Lackner eine Klasse für sich.
Das Feedback, das man bekommt, ist mitunter hart und zwingt dazu, festgefahrene Muster zu überdenken – und gerade deshalb ist es so hilfreich (Honig gehört schließlich aufs Brot und sonst nirgendwo hin).
Reflexion für Fortgeschrittene - sich selbst einmal aus einer anderen Perspektive sehen und bewusst entscheiden zu können, wie man auf andere wirken möchte – eine einzigartige Möglichkeit!

 


Was verbinden Sie mit Tatjana Lackner?
Mit Tatjana Lackner verbinde ich eine charismatische Persönlichkeit, die oftmals kontroversielle Aussagen macht. Gut so, denn so gelingt es ihr, in kurzer Zeit eine Gruppe von Menschen zu aktivieren.

Wie offen und direkt war das Feedback?
Das Feedback war sehr offen und immer adhoc. Dadurch viel es leichter, Gelerntes gleich unmittelbar umzusetzen. Die anderen TeilnehmerInnen waren sehr sachlich. Mit den kritischen Bemerkungen der anderen konnte ich sehr viel anfangen.

Welchen Nutzen ich aus dem Training ziehen konnte?
Oft habe ich sehr gute Argumente, jedoch gelingt es mir nicht immer, sie überzeugend vorzutragen. Das Training hat mir einige sehr gute Möglichkeiten aufgezeigt. Das Rhetorik Spin Training war in meinen Augen sehr hilfreich!

 


Was verbinden Sie mit Tatjana Lackner?
Tatjana Lackner spricht aus, was ihr gerade durch den Kopf geht. Sie kennt einen manchmal besser als man selbst ;-). Tatjana hat mitunter ein „gruseliges“ Talent dafür, Leute zu durchleuchten. Profiling bekommt hier, außerhalb des Navy CSI Kontextes, eine neue Bedeutung!

Wie offen und direkt war das Feedback?
Wie gewohnt sehr offen und ungeschönt.

Welchen Nutzen konnten Sie aus dem Training ziehen?
Meine eigenen Stärken wieder ein bisschen besser einschätzen zu können. Außerdem wusste ich nicht, dass ich ständig mit dem Kopf nicke, wenn ich in den Feedbackjunkie-Modus verfalle und ich wusste auch nicht, dass meine Stimme manchmal monoton klingt. Daran kann ich arbeiten – das ist sehr hilfreich für mich.


Was verbindest Du mit Tatjana Lackner?
Tatjana Lackner ist eine charismatische Persönlichkeit, die es versteht, durch gezielte Provokationen zum Nachdenken anzuregen und Dinge zu hinterfragen, die allzu oft als gegeben hingenommen werden. Sie ist eine starke Frau, von der man sehr viel lernen kann – nicht nur im Hinblick auf Sprache, sondern auch, wenn es um praktische Lebensführung geht. Ihre Anekdoten aus der Großfamilie habe ich immer sehr genossen J

Warum hast Du Dich für das Training an der Schule des Sprechens entschieden?
Empfehlung einer Kollegin, überzeugende Präsentation auf der Website, Youtube-Videos als Vorgeschmack.

Welchen Nutzen konntest Du aus Deinem Training ziehen?
Ich habe es zunächst gar nicht bewusst wahrgenommen, doch gerade in Alltagssituationen im Büro und privat hat sich meine Art zu kommunizieren teilweise stark verändert. Einerseits setze ich meine Hände verstärkt ein und gestikuliere gezielt, andererseits trete ich selbstbewusster auf (danke Frau Gianni), stelle mich bei Präsentationen in die Mitte des Raumes (danke Tatjana), spare mir das überflüssige Einatmen vor dem Sprechen (danke Herr Radon) und spreche mit mehr Nachdruck. Außerdem habe ich Mut zur Pause und spreche bewusster (danke Frau Hager).

 

 

 

 

Referenzen