Maxi Blaha, Schauspielerin

PROFESSIONAL BACKGROUND

Berufliche Ausbildung

Geboren in Wien, Schauspielstudium ebenda
(Absolventin der Schauspielschule Krauss,
sowie der Universität für Musik u. darstellende
Kunst, Wien) Meisterkurse Mozarteum, Salzburg,
Robert Lewis, New York, Gesangsunterricht.

MAS in KULTURMANAGEMENT & DOZENTIN FÜR SPRECHERZIEHUNG

Beruflicher Werdegang

Theaterjahre
1993-1996 Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater
1996-1997 Landestheater Coburg
1997-1999 Landestheater Schwaben
1999-2000 Tübingen
2000-2010 Landestheater Linz
Theater Phönix,(Hauptrollen bei den Festspielen Reichenau, im Wiener Lustspielhaus, Filmhof Weinviertel, Metropol, Wien u.v.a.)
2013 Hauptrollen in EINE NACHT IN VENEDIG (Kultursommer Laxenburg) und im VERSCHWENDER (Raimundfestspiele Gutenstein)

Film
1995 JEDEN DRITTEN SONNTAG (Rolle: Wilma, Regie Leopold Huber, ORF, DOR FILM)
1996 ELU SONNTAG SONDERBAR (Hauptrolle, Regie: P. Mosser & B Schmied, Diplomfilm, Filmakademie Wien), weitere Kurzfilme, an der Filmakademie, Wien
2009 ATMET BRUT (Rolle: die Journalistin, Regie: Herbert Gutauer, Kinofilm)
2009 DER ZWERG RUFT (Rolle: Schneewittchen, Regie: Kurt Palm, Fischerfilm)
2011 BODY COMPLETE (Rolle: Vera, Regie: Lukas Sturm, Kinofilm, Puls4)
2012 PILOT Medienmagazin(Moderatorin, Regie: Bernhard Morawetz, SERVUS TV)

Preise
1997 Bayerischer Theaterpreis ( Publikumspreis für „Wer flog über das Kuckucksnest?“ am Landestheater Coburg)