Sind Frauen die besseren Mörder? Tatjana Lackner im Gespräch mit Sigrun Roßmanith

26. November 2019 von Tatjana Lackner, MBA
Vor jedem Mord steht eine Kränkung. Wer Beleidigungen gut wegsteckt wirkt kalt. Wer sich jedoch kränkt, kann emotional austicken. Wie viel tierisches Erbe steckt noch in uns Menschen? In ihrem Buch “Sind Frauen die besseren Mörder” schreibst die gelernte Psychiaterin und Psychotherapeutin, dass frühe Tierquälerei schon oft Indiz für spätere Gewalttaten war. Sie erzählt im Interview auch, dass viele Täter (m/w) eine “Handschrift” beim Morden haben. Was sagt diese über sie aus und wie passt “Tatort Staging” ins Aufklärungsbild? Die dreifache Mutter verrät auch, wie sie zu Ego-Shooterspielen, wie “Fortnite” oder “Battlefield” steht.
Jetzt abonnieren
Auf Spotify anhören Auf Soundcloud anhören Auf Itunes anhören Auf Podigee anhören Auf Radio Österreich anhören