Laus & Maus in Währing

21. Januar 2022 von Tatjana Lackner, MBA

Der Währinger Park war die erste Parkanlage der Ersten Republik (1918-1938) und garantiert heute Frischluft samt Freizeitangebot. Hier stehen Tischtennisplatten, Skater finden eine Halfpipe, Kinder vergnügen sich auf Schaukeln und in der Nähe planschen sie im Währinger Freibad. Vierbeiner sind im Park an der Leine zu führen. In der Hunde-Zone wird dafür herumgetollt. 

Angrenzend gab es bis 1923 einen Friedhof, der später aufgelöst wurde. Die Grabsteine von prominenten Menschen blieben erhalten. Darunter findet sich beispielsweise Mozarts Freund und Theaterdirektor Emanuel Schikaneder, Ingenieur Carl Ritter von Ghega, dem wir die Semmeringbahn verdanken, und die Eltern sowie der Bruder von Franz Schubert. 

Kinderfreundliches Gartencafé 

Katharina und Paul Kessler, beide erfolgreiche Anwälte, zweifache Eltern und Anrainer haben das “Laus & Maus” gepachtet. Ein süßes, familienbetriebenes Salettl, das ein bisschen aussieht wie ein Kleingartenhaus. Sie haben es liebevoll gestrichen, eingerichtet und garantieren leckeren Frizzante, Café samt selbstgebackenen Kuchen. Man arbeitet an einer Biozertifizierung. Vorläufige Öffnungszeiten: Mo-So 10.00-18.00 Uhr. Das “Laus & Maus” ist eine richtig gute Nachricht für Eltern, Läufer und Parkfreunde. 

Themen: Laus & MausWähring1180Salettl
  • AMA